Kribbeln im Bauch gefunden auf friendscout24

Auf dem Blog von friendscout24 wurde kürzlich ein Artikel über das bekannte „Kribbeln (Flugzeuge/Schmetterlinge) im Bauch“ veröffentlicht:

Kribbeln im Bauch

Daraus einige interessante Passagen:

Zunächst über die wissenschaftlichen Erklärungen:

Neurotransmitter sorgen für die rosa Brille
Vor allem, wenn die ersten Sonnentage den Frühling einläuten, ist doch das Schönste, was einem passieren kann, sich zu verlieben. Physiologisch sind es vor allem die Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Endorphin, die uns das tolle Glücksgefühl des Verliebens vermitteln. Diese drei Hormone sind körpereigene Stoffe und sind auch bekannt als Glückshormone. Sie führen dazu, dass der Körper auf Hochtouren läuft. Man hat plötzlich das Gefühl, weniger Schlaf zu benötigen und auch der Appetit reduziert sich durch den Hochleistungszustand des Körpers. Neben der unglaublichen Energie, die man spürt, ist sich verlieben also auch noch die angenehmste Diät der Welt.

Wichtig finde ich auch diese Aussage Professors für Sozialpsychologie, Prof. Dr. Hassebrauck:

Wenn man nicht bereit ist, sich zu verlieben, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht passieren. Daher ist “spontanes” Verlieben, also Liebe auf den ersten Blick, auch eher selten.

Das halte auch ich für die wichtigste Grundvoraussetzung! Wenn man immer miesepetrig durch die ungerechte Welt zieht, die einfach keinen passenden Partner vorzuweisen hat, wird dieser sicherlich auch nicht kommen! Man merkt aber förmlich den Unterschied, wenn man dann gutgelaunt durch die Gegend läuft, mal lächelt und Zufriedenheit ausstrahlt: man zieht Blicke geradezu magisch an und provoziert auch ein Lächeln bei anderen Menschen. Deswegen bin ich der Auffassung, dass das Verlieben auf der Straße doch nicht so abwegig und selten ist, wie in diesem Blog-Artikel geschrieben?!!

Nichtsdestotrotz muss man eben die Gelegenheit zum intensiveren Kennenlernen bekommen. Am besten bei einem ersten Date, wie auch das Marketing von Friendscout bestätigt. Auch ist es sicherlich wichtig und sinnvoll, dass man sich vorher ein wenig beschnuppert – das kann eben auch sehr gut im Internet (z.B. beim Chat) erfolgen. Erst danach wird man sich zu einem Date verabreden wollen.

Wir glauben weiterhin, dass der Blickkontakt auf der Straße, im Café, in der Bahn,… keine so schlechte Ausgangsbasis sein kann – vorausgesetzt, dass man sich auch wiederfinden und austauschen kann. Hierfür bietet unsere Seite brizzl – hier findet Ihr Euch wieder (www.brizzl.de) die besten Möglichkeiten!

Um auch mit einem Zitat aus dem Blogartikel von friendscout zu schließen:

Mit der Bereitschaft und dem Wunsch sich zu verlieben, steht den Frühlingsgefühlen mit Kribbeln, Schmetterlingen und Flugzeugen im Bauch nichts mehr im Weg. Ob man sich im Park, im Club oder über eine Online-Partnerbörse auf die Suche begibt, spielt dabei keine Rolle.

Also: nutzt die schöne Frühlingszeit und verliebt Euch!! 😉

Euer Georg

Verwandte Artikel
Jetzt: Frühling äußerlich und innerlich – FlirtXpert.de
Der Flirt und die Frühlingsgefühle vom Flirtblog
Flirttipps und Flirttricks
Twitter zum Dating? – liebepur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s