Flirt-Location Supermarkt – verloren und wiederfinden?

Wenn Du selbst bereits einen intensiven Blickkontakt, ein Lächeln oder einen Flirt im Supermarkt und dabei aber keine Gelegenheit für den Austausch von Kontaktdaten hattest, empfehlen wir Dir gleich die Suche auf zum Flirt Wiederfinden auf brizzl!

Auf dem Blog von neu.de wurde kürzlich ein Artikel über das Flirten im Supermarkt veröffentlicht, von dem wir hier ein paar Auszüge wiedergeben möchten. In der Tat zeigt sich, dass man bei Aldi, Lidl, Edeka, Rewe, Norma, Penny, Netto, Alnatura, Tegut usw. beste Gelegenheiten beim Einkaufen für einen Flirt finden kann! (Das zeigt sich übrigens auch an der steigenden Anzahl von Suchanzeigen auf brizzl, die zu Treffen in Supermärkten aufgegeben werden).

Im Blogartikel macht die Autorin einen „Selbstversuch“ und will erkunden, ob man wirklich gutes Flirt-Potential im Supermarkt findet.

Ich pirsche mich vorsichtig an mein Opfer heran. Groß ist er, mit einer leichten Fönwelle. Deutlich schicker angezogen als ich muss ich neidlos gestehen. Ich parke meinen Einkaufswagen und nähere mich ihm. Auf dem Weg nehme ich hier und da was mit. Ein paar Äpfel, Bananen, oh eine Ananas ist auch immer gut. Der Herr steht ratlos vor der Salatabteilung, ich beobachte das genau. So genau, dass ich beinahe gegen den leicht zu übersehenden Pfeiler laufe, der sich mir unauffällig in den Weg schiebt. […]. Der schöne Mann ist weg, Mist.

Am Ende hat der Versuch doch noch einen erfreulichen Ausgang:

„Hey hör mal“ sagt er „ meine Kumpels und ich sind später auch am Flaucher beim Grillen. Wenn du mir deine Nummer gibst, halte ich ein Anti-Stress-Bier für dich bereit, wie wärs?“ Ich muss unwillkürlich lachen. Zweimal habe ich mich nun also vor diesem Mann zum Horst gemacht, und das Ergebnis ist, dass er mich auf ein Bier einlädt. Wie könnte ich da nein sagen?

Was nun aus der Einladung wird, und ob man daraus einen Flirt oder vielleicht sogar eine Beziehung aufbauen kann, lässt sich nicht hervorsehen. Dennoch bestätigt sich, dass für Singles der Supermarkt ein super Ort ist, andere hübsche Frauen und attraktive Männer zu treffen! So auch das Fazit aus dem Artikel:

Der Supermarkt als Singlebörse hat sicherlich Potential. Man kann hier und da mal flüchtig nach einem Rat fragen. Vor allem wenn Männer Frauen ihr Wissen vermitteln können, funktioniert das hervorragend. Wie man sieht, kann man sich auch einfach komplett blamieren, und es springt unter Umständen trotzdem eine Handynummer dabei raus. Also zieht los, kauft ein und lernt kennen :-)

Diese Einstellung können wir nur voll unterstützen! Der Supermarkt ist inbesondere deswegen ein toller Ort, um neue Menschen kennenzulernen, weil man viele Möglichkeiten zum Ansprechen hat. Auch wenn man sich beim ersten Blickkontakt nicht gleich ansprechen kann, hat man doch Chancen, eine weitere Begegnung zu provozieren, da man zwischen den Regalen immer wieder zusammentreffen kann. So bleibt auch die entscheidende Zeit, eine Ansprache besser vorzubereiten.

Und: falls es dennoch nicht gelingen sollte, die schöne Frau / den schönen Mann gleich anzusprechen, bleibt Euch mit brizzl immer noch eine zweite Chance!

Hier geht’s zum Blogartiel auf neu.de.

Siehe auch: Begegnung und Treffen im Supermarkt – wie finden

Liebe auf den ersten Blick

Mal wieder habe ich einen Blog-Artikel über „Liebe auf den ersten Blick“ oder „Love at first sight“ gefunden, den ich hier teilen möchte.

Dort steht, dass es sehr vom Typen abhängig ist, ob diese „Liebe auf den ersten Blick“ vorkommt:

Es gibt Menschen, die sich relativ schnell verlieben und Menschen, bei denen sich tiefe Gefühle erst mit der Zeit entwickeln. Erstere Gruppe ist daher für die Liebe auf den ersten Blick prädestiniert. Vielleicht liegt es an der offeneren Art, mit der sie durchs Leben schreiten, vielleicht vertrauen sie schneller. Erwiesen scheint, dass Menschen, die sich quasi auf den ersten Blick verliebt haben, generell emotionaler gesteuert sind, als Menschen, denen dieses Phänomen noch nicht passiert ist.

Manche Studien beteuern ja sogar, dass man in Bruchteilen einer Sekunde entscheiden würde, ob einem eine andere Person sympathisch oder nicht ist (oder eben auch super-sympathisch 😉 ). Diese menschliche Eigenschaft würde ja für die Liebe auf den ersten Blick sprechen.

Leider gelingt es dennoch aber häufig nicht, diese Person anzusprechen. Wie unsere Leser wissen, bietet unser Internet-Portal brizzl eine Chance für ein zweites Wiedersehen!

In diesem Sinne wünschen wir Euch viele romantische „Augenblicke“, erfolgreiches Kennenlernen – und wenn es nicht gleich klappen sollte – Wiederfinden!

Georg vom brizzl-Team

Und hier zum Artikel auf flirt-fever

Frauen sprechen Männer an und die Initiative beim Flirten – gefunden auf „100% Singles“

Auf dem Blog von „100 Prozent Singles“ werden einige Kuriositäten zu den Themen Singles und Flirten veröffentlicht. Aus Beitrag 14 mit dem Titel „Von flirtenden Männern, Singles aus der Pfalz und Bollen“ möchte ich ein paar Punkte zitieren, die ich im Zusammenhang mit unserer Webseite brizzl für interessant erachte:

93,5 Prozent aller Single-Männer würden sich wünschen, dass Frauen mehr Initiative beim Flirten bzw. Kennenlernen übernehmen

Diese Aussage kann ich (m) unterstreichen, zeigt sie aber doch insbesondere eins: Auch Männer sind nicht die „geborenen Aufreißer“ und würden sich gerne von den Frauen bei dem schwierigen ersten Schritt helfen lassen. Allerdings:

haben 33,9 Prozent der Frauen noch niemals von sich aus einen Mann angesprochen

Auch das zeigt wieder, dass auf beiden Seiten eine große Hemmschwelle vorliegt, jemand fremden anzusprechen.

Ein großer Anteil unserer Suchanzeigen auf brizzl beinhalten übrigens Beschreibungen, aus denen hervorgeht, dass es zu keinem Kontakt gekommen ist, weil keiner diesen notwendigen ersten Schritt gewagt hat.

Bevor Ihr Euch im Nachhinein ärgert: traut Euch das Ansprechen! Im Nachhinein ist es gar nicht schwierig. Und zu verlieren gibt’s doch nichts?!

Und falls es doch nicht geklappt hat, findet Ihr auf unserer Webseite eine 2. Chance!

Wichtige Tipps für erfolgreiches Flirten

Wie kann man richtig flirten? Kann man Flirten lernen? Auf was kommt es beim Flirten an?

Diese Fragen interessieren viele, die auf Partnersuche sind, oder einfach nur lockerer ins Gespräch mit interessanten Menschen kommen möchten. Man beobachtet andere Menschen, denen es scheinbar schwerelos gelingt, jede Frau / jeden Mann anzusprechen. Wie gelingt es, den ersten (schwierigsten) Schritt zu machen?

Leider gibt es kein Patentrezept hierfür, aber eine wichtige Voraussetzung ist meistens erforderlich: Blickkontakt! Über Blicke kann man schnell abwägen, ob die „Zielperson“ eine positive Einstellung zu einem Gespräch und allgemeines Interesse hat.

Hierzu gibt der be2-Blog folgende Anregungen für Männer:

Dabei ist es jedoch wichtig nicht zu starren oder der Herzdame das Gefühl zu geben, Sie würden sie mit ihrem Blick “ausziehen” wollen.

Davon fühlen sich Frauen bedrängt und ergreifen die Flucht.

Interesse weckt man bei einer Frau, wenn man ihrem Blick kurz standhält, lächelt und dann wieder wegblickt. Nun kommt es auf das richtige Timing an. Schauen Sie nicht zu oft zu ihr, sondern nur ab und zu und versuchen Sie es wie “Zufall” aussehen zu lassen.

Bemerkten Sie, dass auch Ihre Herzdame nun des Öfteren zu Ihnen herüberschaut, wissen Sie, dass Sie ihr Interesse geweckt haben und dem Ansprechen steht nichts mehr im Weg.

Hier sollte auf keinen Fall irgendein plumper Anmachspruch heruntergeleiert werden. Das wirkt aufgesetzt und überheblich und wird bei Ihrer Traumfrau eher Abneigung hervorrufen.

Ist das erste Gespräch im Gang, so ist die erste Hürde geschafft und man kann beginnen sich nach und nach kennenzulernen.

Weiterhin wird dort erwähnt, dass der Mann einer Frau Komplimente machen sollte. Meine persönliche Meinung ist, dass man(n) damit zunächst zurückhaltend sein sollte! Will man gleich mit der Tür ins Haus fallen „Du hast die schönsten Augen der Welt“, wird erstens leicht eine aggressive Absicht erkennbar, und zweitens verschießt man gleich Pulver, das zu einem späteren Zeitpunkt vielleicht bessere Wirkung zeigen könnte. Weitere Flirttipps für Männer gibt es z.B. in Die Welt, auf den Männerseiten oder mit diesen 41 Tipps.

Für Frauen

Für sie gilt dasselbe wie für Männer: Blickkontakt ist der Türöffner für einen Flirt. Im be2-Blog gibt es weitere Empfehlungen:

Und wieder sollte beachtet werden, dass man seinen Traummann nicht ununterbrochen anstarrt, sondern ab und zu einen Blick und vor allem ein Lächeln hinüber schickt.

Damit zeigen Sie ihm, dass er sich ruhig trauen darf, Sie anzusprechen.

Trotz der immer größer werdenden Emanzipation der Frauen sollten Sie warten, bis Ihr Traummann auf Sie zukommt.

Das hat nichts damit zu tun, dass Frauen den Männern untergeordnet sind, sondern einfach damit, dass Männer gerne Jagen und diesen Gefallen sollte man ihnen lassen. Sie können jedoch auch dazu beitragen, dass er diesen Schritt wagt, indem Sie offen zeigen, dass Sie Interesse haben.

Auch für Frauen lassen sich weitere Flirttipps finden, z.B. bei Focus, rp-online oder 21 Tipps vom Flirtfachmann.

Die Ansprache selbt – das gilt für Männer wie Frauen – muss nicht mit dem 1000% perfekten, auswendig gelernten Spruch erfolgen! Ganz natürliche Ansprachen, die sich aus einer Situation ergeben, sind immer am besten. Wenn es die Situation zulässt, kann man zunächst die räumliche Nähe reduzieren (z.B. an einem Ort, wo viel Bewegung ist wie Bars, Clubs, Kaufhaus,…) und dann bei passendem Aufeinandertreffen das Gespräch starten. Sympathisch ist es z.B. auch, sich einfach vorzustellen: „Hallo, ich bin Nadine“. Schon ist der schwerste Schritt geschafft!

Sollte es trotz intensiven Blickkontakts nicht gelingen, die Situation für eine Ansprache herzustellen (sei es, weil die Situation zu schnell verpasst ist, das Herz doch noch in die Hose gerutscht ist, oder dass man sich in der Situation des Blickkontakts gar nicht so schnell darüber klar werden konnte, dass hier gerade Traumfrau bzw. Traumprinz vorbeigelaufen ist), muss man noch nicht verzweifeln! Auf unserer Webseite zum Wiederfinden eines verpassten Flirts – brizzl – gibt es eine zweite Chance – und das auch ohne dem Druck, perferkt cool und routiniert bei der direkten Ansprache zu wirken!

Und natürlich wollen wir Euch auch nicht den hier zitierten Blog-Beitrag von be2 vorenthalten!

Viel Erfolg und Spaß beim „Blickkontakten“, Ansprechen und Flirten!

Flirt Tipps bei der Partnersuche von Senioren – Gastbeitrag

– Gastautor –

Viele Menschen haben Probleme bei der Partnersuche. Diese Probleme fangen schon bei jungen Menschen an, ziehen sich aber immer weiter in die älteren Generationen. Nach statischen Auswertungen befinden sich 27 % der Männer und Frauen über 50 ohne festen Partner. Das zeigt deutlich, wie schwer es auch im Alter ist einen geeigneten Partner fürs Leben zu finden.

Auch für Senioren scheint es daher unbedingt wichtig, den Umgang mit den neueren Medien, wie dem Internet, zu erlernen. Natürlich ist es auch möglich mit altbekannten Flirttipps auf die Straße zu gehen und mögliche Partner anzusprechen. Das wird aber schwierig, da das Selbstbewusstsein gerade in diesem Alter sehr nachlässt. Laut einer Umfrage von ElitePartner übernimmt nun vermehrt das weibliche Geschlecht die Offensive:

Jeder vierte Mann über 55 Jahren behauptet von sich, oft von Frauen angesprochen zu werden. Kein Wunder, denn die Mehrheit der Frauen in diesem Alter hat keine Probleme mehr damit, auf Männer zuzugehen. Das müssen sie auch, denn: Nur 29 Prozent von ihnen werden selbst angesprochen. Psychologin Fischbach bestätigt, dass Frauen in diesem Alter offensiver sind: „Singlemänner in dieser Altersgruppe sind rar. Sie haben einfach eine größere Auswahl an potenziellen Partnerinnen. Schließlich kommen für sie auch jüngere Frauen in Frage.“ Deshalb sollte frau ruhig die Initiative ergreifen, wenn ein Mann ihr gefällt. Tipp der Psychologin: „Springen Sie über Ihren Schatten, mann wird es Ihnen danken!“

Daher ist der beste Flirttipp, den man einem Senioren geben kann, den Umgang mit dem Internet zu erlernen. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie viele Nutzer eine Plattform für Partnersuche im oberen Alter hat. ElitePartner z.B. gibt an über 60.000 Nutzer mit über 50 Jahren zu haben. Das stellt eine üppige Auswahl für Suchende dar. Im Internet ist das Flirten dazu noch sehr einfach. Man steht vor keinem wirklichen Menschen und kommuniziert nur über den Computer. Und vor allem ist eines wichtig: Man darf keine Angst haben!

Partnersuche vereinfacht

Das Internet gibt auch älteren Menschen die Möglichkeit leichter einen Partner zu finden.

So ist natürlich auch unsere Internetseite www.brizzl.de für Senioren ein geeignetes Medium, den Blickkontakt oder dem Lächeln in einem Café eine zweite Chance zu geben! (Zugegeben ist der uns bekannte Anteil von Suchanzeigen der „älteren Generation“ recht gering).

Aber auch verschiedene Partnersuchmaschinen für die Partnersuche 50plus bietet das Internet. Viele solcher Partnerbörsen spezialisieren sich sogar auf diesen Kundenalter und legen dementsprechend mehr Wert auf andere Eigenschaften wie Tierliebe und spaziergängerfreundlich. Die Partnersuche Senioren nimmt also Gestalt an.

Schüchternheit beim Ansprechen

Es ist sicherlich nicht immer die Schüchternheit, weshalb man eine fremde Person nicht anspricht und sie nicht kennenlernen kann! Häufig lässt es einfach die Situation nicht zu, da das Zusammentreffen zweier sich unbekannter Personen z.B. zu kurz ist, oder dass man sich erst Minuten später darüber klar wird, dass ein Lächeln etwas ganz besonderes gewesen ist!
Für alle, die so eine Gelegenheit verpasst haben, empfehlen wir, auf unserer Webseite brizzl.de nach der Person zu suchen, sodass Ihr hoffentlich eine 2. Chance bekommt, sie doch noch kennen zu lernen!

Dennoch ist auch die Schüchternheit häufig der Grund, warum sich zwei Menschen nicht kennenlernen können: keiner möchte den entscheidenden ersten Schritt wagen. Auf dem flirt-fever Blog habe ich kürzlich einen Artikel darüber gefunden, wie die Schüchternheit überwunden werden kann. Der wichtigste Tipp darauf: „Denk positiv!“

Viele schüchterne Menschen benötigen viel positives Input, dass sie aus ihrem Schneckenhaus herauslockt. Da genügt es schon in eine unangenehme Atmosphäre einzutauchen, um das Gefühl des sich-klein-Fühlens  hervorzurufen. Schüchternheit hat immer auch etwas mit Unsicherheit zu tun

Um dieses positive Umgebung zu schaffen sei es wichtig, dass man sich auch in einem positiven Umfeld bewegt:

Finde positive Bestätigung. Ein verlässlicher Freund, ein stabiler Familienverbund wappnen dich am besten für das Unbekannte. Sie machen dich stark und unterstützen dich. Sie akzeptieren dich so, wie du bist. Suche dir also ein Umfeld, dass dir gut tut und bei dem du dich nicht verstellen musst. […] chau auf das, was gut läuft in deinem Leben. Finde Genugtuung in den kleinen Dingen des Alltags. Sei dankbar für das, was du hast. Fülle dein Leben mit positiven Erfahrungen und Ereignissen. Sei deines eigenen Glückes Schmied!

Den Artikel findet Ihr hier.

Auch auf Erdbeerlounge habe ich einen Blog-Beitrag dazu gefunden. Darin findet man, dass erstaunlich viele Menschen Angst vor dem Ansprechen haben und mit welchen Tipps man das Ansprechen üben kann:

Locker-flockiger Smalltalk liegt nicht jedem und manchmal erfordert das ein bisschen Übung. Schließlich ist auch im Flirten noch kein Meister vom Himmel gefallen. Doch manchmal genügen schon ein einfaches Lächeln und ein interessierter Blick, um das Eis zu brechen – probiert es einfach mal aus!

Und auch eine Studie von ElitePartner soll herausgefunden haben, dass 55% der Männer und 40% der Frauen zu schüchtern zum Ansprechen des anderen Geschlechts sind! (Anmerkung: die geringere Prozentzahl bei den Frauen beruht evtl. auch darauf, dass viele noch der Meinung sind, dass den Männer das Ansprechen vorbehalten ist).

Und auch flirtxpert hat diese Umfragezahlen aufgenommen und dabei angemerkt, dass Flirten viele Bedeutungen hat:

Eine Frau, die flirtet, tut dies erstens nicht mit Anmachsprüchen, sondern mit ihrer Mimik und ihren Gesten, und zweitens wissen längst nicht alle Frauen, dass sie flirten, wenn sie es tun, sie senden unbewusst ihre Flirtsignale aus.

Etwas andere Zahlen aber viele gute Tipps für Schüchterne finden sich auch auf dem Liebeskummer-Blog.

Zunächst belegt die Vielzahl an Quellen, dass es ein Thema ist, mit dem niemand alleine ist. Und aber auch, dass es Tipps und Übungen gibt, diese vermeintliche Schwäche zu überwinden!

Blickkontakt und Flirt in der U-Bahn – Berliner Morgenpost

Du hattest Blickkontakt in der Bahn oder im Bus? Keine Kontaktdaten und dennoch Hoffnung auf ein Wiedersehen? Hier der Link zu unserer Webseite brizzl, wo Du sie und ihn hoffentlich wiederfinden kannst!

Die Berliner Morgenpost hat kürzlich über das Flirten in der U-Bahn berichtet. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind ein beliebter Ort, um mit anderen Unbekannten einen intensiven Blickkontakt, ein Lächeln oder auch ein paar Worte auszutauschen. Leider vergeht allzu häufig die Gelegenheit, in der Kürze des Zusammenkommens auch die Telefonnummer auszutauschen und aus dem kurzen Treffen vielleicht „mehr“ werden zu lassen. Dennoch sind die Begegnungen teilweise so intensiv, dass man sie nicht mehr vergessen kann!

Blickkontakt, Flirten und Wiederfinden in Bahn und Bus - Bildquelle: Berliner Morgenpost

Blickkontakt, Flirten und Wiederfinden in Bahn und Bus - Bildquelle: Berliner Morgenpost

Wer in einer Stadt lebt, die so gigantisch groß ist wie Berlin, der verbringt viel Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die meiste davon allein. Auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit, ans andere Ende der Stadt zu einer Party, zur Vorlesung, in die Bibliothek, ins Kino – irgendein Grund findet sich fast täglich. Dabei gibt es keinen anderen Ort auf der Welt, der die unterschiedlichsten Menschen so nah zueinander bringt wie die U-Bahn. Und kaum einen Ort, wo man sich so vollendet ignoriert, selbst wenn einer beim Einsteigen dem anderen auf den Fuß trampelt oder jemand sich auf eine fremde Tasche setzt.

Aber manchmal, da finden sich zwei. Man lächelt sich an, witzelt gemeinsam über einen unmöglichen Fahrgast, bedauert gemeinsam, dass die Blechkapelle zugestiegen ist, liest das gleiche Buch, bewundert einen großen Koffer, ein Kind, was auch immer. Dann kommt die nächste Haltestelle, und der eine steigt aus und der andere bleibt zurück und denkt: „Ich verdammter Vollidiot, warum habe ich nicht nach ihrer Nummer gefragt?“

Und schon ist die Chance verpasst?! Für alle diese Gelegenheiten bietet unsere Webseite brizzl eine Chance auf ein zweites Wiedersehen! Die Chancen auf brizzl werden dadurch um ein vielfaches gesteigert, weil sich die Besucher gegenseitig bei der Suche helfen können! „Über 7 Ecken kennt jeder jeden“ – und häufig über noch viel weniger!

Die Berliner haben sogar noch eine weitere Chance: für sie gibt es noch ein Portal der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) für verpassten Augenblicke: Augenblick.

Studenten hätten letztes Jahr die Einträge der BVG ausgewertet und folgende Erkenntnisse gezogen, die sich übrigens auch so aus den statistischen (anonymen!) Daten von brizzl bestätigen:

Am meisten geflirtet wird in der U-Bahn, danach in der S-Bahn, dann erst in den Bussen. Die meisten „Augenblicke“ geschehen an den Orten mit der höchsten Frequenz: Alexanderplatz, Friedrichstraße, Bahnhof Zoo. (Bei brizzl zeigt sich dasselbe Bild allerdings Deutschland weit!). Flirthochzeiten sind zwischen sieben und neun Uhr morgens sowie zwischen fünf und sieben Uhr abends. Mehr als die Hälfte der Nachrichtenschreiber sind übrigens Männer, und das Durchschnittsalter der Nutzer liegt um die 28 Jahre.

Wir wünschen Euch viel Glück bei der Suche Eurer verpassten Liebe und weiterhin viel Freude und schöne Überraschungen bei Fahrten in Bus, U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn, Bahn und Zug! …und erfolgreiches Wiederfinden!

Hier der Artikel der Berliner Morgenpost.

Verwandte Artikel
Blickkontakt, Lächeln, aber kein Mut zum Ansprechen
Christopher Street Day CSD – jemanden wieder finden
Ansprechangst – Was das ist verrät der „Verführungs-Tipps“-Blog
Konzert – Festival – Event – Open-Air : Leute gesehen und wiederfinden
Blickkontakt – der Anfang eines Flirts…

Blickkontakt, Lächeln, aber kein Mut zum Ansprechen

Für alle unter Euch, die bereits jemanden suchen, mit dem ihr nach einen Blickkontakt die Chance für eine Kontaktaufnahme verpasst habt, hier gleich unsere Empfehlung zu unserer Internetseite brizzl.de.

Kürzlich habe ich auf dem Herzklopfen-Blog einen Artikel über eine sehr häufige Situation gelesen:

Ein Blickkontakt, der es unvermutet in sich hat, ein süßes, aber leicht verschämtes Lächeln und nicht den Mumm, etwas zu sagen. Im Nachhinein könnte man sich in den Popo beißen, aber die Chance ist vertan. Der Typ ist weg und man weiß nichts von ihm.

Gerade Frauen fiele es schwer, Kontakt mit einem Mann aufzunehmen und würden so einige gute Chancen vorüberziehen lassen.

Einen jungen Mann ansprechen

Einen jungen Mann ansprechen

Als Tipp für sie (aber genauso für ihn gültig) rät der Blog:

Als erstes müssen wir das Thema Sicherheit über Bord werfen! Wir kennen den anderen Menschen nicht, wissen nicht, ob er auch Single ist, willig und wir überhaupt sein Typ sind. Wir haben aber auch nichts zu verlieren, sondern eigentlich nur zu gewinnen. Wir sollten möglichst spontan und authentisch sein.

Beispielsweise “Darf ich mich mal an Dir vorbeischlängeln?” oder “Hi, ich bin Kira, Du hast aber ein tolles Lächeln.” oder “Ganz schön was los hier, und wir beiden mitten drinnen.” Wenn auch nicht sehr kreativ, aber mutig!

Und, ja, auch ich bin überzeugt, dass einfach der „innere Schweinehund“ überwunden werden muss. Ist einmal der Entschluss zur Kontaktaufnahme gefasst, wird der vielgepriesene Spruch eher zweitrangig!

Was aber, wenn die Chance verpasst ist, „die eine“ oder „den einen“ anzusprechen

Tja, die Ratschläge sind ja schön und gut, um beim nächsten Mal etwas anders zu machen! Aber wenn man glaubt, genau eine perfekte Frau oder den Traummann gerade verpasst zu haben? Euch bleibt die Hoffnung, sie bzw. ihn noch einmal wiederzutreffen. Z.B. am selben Ort, an demselben Wochentag und zu ähnlicher Zeit? Falls auch das nicht viel Hoffnung verspricht, bleibt Euch die Suche auf brizzl.de! Dort könnt Ihr zu Ort und Zeit Eures Treffens eine Nachricht für sie/ihn aufgeben und hoffentlich eine 2. Chance bekommen! Wir wünschen Euch viel Glück!

Auf brizzl jemanden wiederfinden

Auf brizzl jemanden wiederfinden

Hier der Link zum Herzklopfen-Blog-Artikel.

Ein Blickkontakt, der es unvermutet in sich hat, ein süßes, aber leicht verschämtes Lächeln und nicht den Mumm, etwas zu sagen. Im Nachhinein könnte man sich in den Popo beißen, aber die Chance ist vertan. Der Typ ist weg und man weiß nichts von ihm.

Verwandte Artikel
Christopher Street Day CSD – jemanden wieder finden
Ansprechangst – Was das ist verrät der „Verführungs-Tipps“-Blog
Konzert – Festival – Event – Open-Air : Leute gesehen und wiederfinden
Blickkontakt – der Anfang eines Flirts…
Jemanden im Kino gesehen – wie finden?
Begegnung und Treffen im Supermarkt – wie finden

Ansprechangst – Was das ist verrät der „Verführungs-Tipps“-Blog

Wer die Chance versäumt hat, eine tolle Frau oder einen attraktiven Mann anzusprechen, und nun vielleicht auf der Suche nach ihr/ihm ist, sollte vielleicht auch gleich auf unsere Internetseite zum Wiederfinden einer verpassten Situation suchen, bzw. eine Suchanzeige aufgeben!

Auf dem Blog von Anil Zegin „Verführungs-Tipps“ gibt er seine Interpretation, warum so viele Menschen es nicht leicht empfinden, jemanden anzusprechen. Er definiert die „Ansprechangst“:

Unter der Ansprechangst versteht man in der Verführung die Angst eine fremde Frau anzusprechen. Fast jeder Mann leidet unter der Ansprechangst. Das Herz klopft wie wild und man bekommt weiche Knie.

Man hat Angst abgelehnt zu werden und einen Korb zu kassieren. Um der Ansprechangst entgegen zu wirken muss man vorher wissen, woher sie kommt, denn sie ist scheinbar unbegründet

Anil Zegin nennt diese Angst verschiedene Ursachen:

Zu viel nachdenken
Hören Sie nicht auf ihre Gedanken und denken Sie nicht zu viel nach, wenn sie gerade auf eine Frau zulaufen. Ihre Gedanken, sind ihr größter Feind wenn sie Frauen ansprechen.

Geringes Selbstbewusstsein
Viele Männer haben eigentlich kein Problem eine fremde Person anzusprechen, oder nur kurz was zu fragen. Doch speziell beim ansprechen einer Frau verlieren viele ihr Selbstbewusstsein und zweifel an sich. Sätze wie „Ich hab eh keine Chance“ spielen sich in ihrem Kopf ab. Sie müssen von sich überzeugt sein! Wenn Sie das nicht ändern, hilft alles andere auch nicht.

Nicht Kommunikativ/Kontaktfreudig
Werden Sie aktiv! Der Umgang und die Kommunikation mit unseren Mitmenschen ist der Schlüssel zum Erfolg, in jedem Lebensbereich! Also seien Sie kontaktfreudig, unterhalten Sie sich viel mit Leuten, so werden Sie auch nicht als langweiliger Typ abgestempelt. Lernen sie neue Leute kennen, so „trainieren“ Sie ihre Soziale Kompetenz.

Ich glaube, dass es noch einen vierten Grund gibt:

Das Gefühl, dass man niemanden ansprechen müsse

Das kann entweder durch eine gewisse Arroganz begründet sein, dass man so toll ist, dass doch alle anderen einen ansprechen sollten, aber dass man selber doch keinen ansprechen müsse. Ein großer Fehler! Dieses Phänomen tritt insbesondere bei Frauen auf. Und wie wir aus Statistiken wissen, ist Ansprechen keine reine „Männersache“!

Es kann auch dadurch begründet sein, dass man sich in einer Situation (Beziehung, zu geschäftig, große Freude am Single-Dasein) befindet, wo man diese immer als „Entschuldigung“ heranzieht, dass man jetzt nicht ansprechen müsse/könne. Das ist insofern problematisch, weil man über die Zeit das Ansprechen verlernt. Sehr häufig hört man von Leuten, dass sie seit Jahren niemanden mehr ansgesprochen hätten und dass sie es verlernt hätten. Es muss ja nicht immer gleich eine Beziehung aus einer Ansprache entstehen! Auch nur ein kleines Gespräch, ein kurzer kleiner Flirt versüßen den Alltag, ohne dass man in einer bestehenden Beziehung gleich untreu würde oder dass man ein schlechtes Gewissen haben müsste.

Interessant sind auch die Tipps vom Autor des Blog-Artikels, was man gegen Ansprechangst tun könne:

Rausgehen und loslegen
Sie können so viel über Ansprechangst lesen wie Sie wollen, aber wenn Sie nicht rausgehen und eine Frau ansprechen, wird sich nichts ändern! Mein persönlicher Ratschlag an Sie: Denken Sie nicht drüber nach und sprechen Sie Frauen an. Die Konfrontation ist die beste Methode, die Ansprechangst zu verlieren, so hart es auch klingt.

Die 3-Sekunden-Regel
In der Verführung gibt es die 3-Sekunden-Regel, wenn Sie eine attraktive Frau sehen die ihnen gefällt, sprechen Sie sie innerhalb  von 3 Sekunden an, zögern Sie nicht noch länger! Sonst fangen Sie an nachzudenken und fallen wieder in den Teufelskreis der Ansprechangst.

Ihr Verstand wird sich am Anfang gegen Sie wehren und versuchen Sie in alte Verhaltensmuster zurück zu werfen. Wenn Veränderungen stattfinden ist die Angst immer da, es ist ganz normal.

Denken Sie immer positiv!
Sehen Sie immer das positive an einer Situation, wenn Sie eine Frau ansprechen und sie einfach weiterläuft, dann machen Sie sich nicht damit fertig, sondern sehen Sie immer das positive an der Situation. Sie haben sich überwunden eine Frau anzusprechen und Ihre Komfortzone verlassen.

Auch bei diesen Tipps kann ich mich voll anschließen! Probiert’s aus! Es gibt nichts zu verlieren, aber vielleicht etwas zu gewinnen!! Und auch über einen „Korb“ kann man nachträglich lachen!

Und wenn’s doch nicht geklappt hat: auf unserer Internetseite brizzl kannst Du sie/ihn vielleicht doch noch ansprechen?

Hier der Link zu dem Blog-Artikel.

Verwandte Artikel
Konzert – Festival – Event – Open-Air : Leute gesehen und wiederfinden
Blickkontakt – der Anfang eines Flirts…
Jemanden im Kino gesehen – wie finden?
Begegnung und Treffen im Supermarkt – wie finden
Blickkontakt im Wartezimmer beim Arzt

Frauen richtig ansprechen (oder auch Männer) – Tipps aus dem Blog „Verführungs-Tipps“

Falls Ihr es verpasst habt, eine Frau (oder einen Mann) anzusprechen und Ihr auf der Suche nach ihr/ihm seid, lohnt sich vielleicht eine Anzeig auf unserer Webseite www.brizzl.de?! Viel Erfolg und Glück!

Der Blog von Anil Zegin enthält einen Artikel über das „richtige Ansprechen von Frauen„. Einige dieser Tipps möchten wir hier zitieren und auch noch darauf eingehen, wie denn auch Frauen Männer ansprechen können.

Zunächst widmet sich der Blog der Frage, ob Frauen überhaupt angesprochen werden wollen?

Ja! Eine Frau will angesprochen werden, sie reagiert nur  so abweisend, weil die meisten es einfach falsch machen, sie sucht einen richtigen Mann. Einen Mann der sich nicht gleich in die Hosen macht wenn er sie ansprechen will und irgendetwas nervös dahin stottert. Denn genau deswegen bekommen  Männer so viele abfuhren, anstatt daraus zu lernen redet man sich ein „Ich sehe nicht gut aus, deshalb hab ich auch keine Chance“. Eine Frau brauch  immer eine Sicherheit und wenn Sie nicht sicher wirken, erhalten Sie auch eine Abfuhr, dass Aussehen spielt eine Nebenrolle beim Ansprechen.

Und auch an unsere weiblichen Leserinnen: Ja, auch Männer möchten gerne angesprochen werden! Es kommt einem Mann allerdings weniger auf das selbstbewusste Auftreten der Frau an. Im Gegenteil: manche Männer sind eingeschüchtert, wenn eine Frau zu souverän und selbstsicher auftritt. Aber natürlich gibt es auch viele Männer, die es mögen, wenn eine Frau weiß, was sie will.

Auch hat der Autor des Blog-Artikels allgemeine Tipps für das Ansprechen parat:

  • Der Glaube erschafft Ihre Realität, Sie müssen mit der richtigen Einstellung an die Sache gehen.
  • Gehen Sie mit guter Laune aus dem Haus, wenn nicht, ändern Sie das. Hören Sie ihre Lieblingsmusik.
  • Vor dem Ansprechen:Augenkontakt aufbauen + Lächeln
  • Achten Sie auf ihre Körpersprache, sonst läuft die Frau einfach weiter. Sie sollte sich aber auch nicht bedrängt fühlen.
  • Zögern Sie nicht! Wenn Sie eine Frau sehen die ihnen gefällt, sprechen Sie sie sofort an, denken Sie nicht zulange nach, sonst findet ihr Gehirn 10000 Ausreden, sie nicht anzusprechen und Nervosität macht sich breit.
  • Laufen sie nicht zu schnell, entspannen Sie sich.
  • Sprechen Sie laut und deutlich, weder schreien noch flüstern.

Und da diese Ratschläge nicht leicht umzusetzen sind, ist dieser Tipp vielleicht der wichtigste:

  • Es ist noch kein Verführungsmeister vom Himmel gefallen, also ÜBEN,  ÜBEN,  ÜBEN!

Sprecht auch ruhig mal eine Frau an, wenn sie Euch auf den ersten Blick nicht super attraktiv erscheint. Erstens ist es eine gute Übung und zweitens wird man manchmal überrascht sein, wie toll, lustig, interessant auch die „Schönheit auf den zweiten Blick“ sein kann!

Für das Ansprechen unterscheidet Anil Zegin zwischen zwei Methoden: der direkten und der indirekten Methode:

Bei der IndirektenMethode spricht man eine Frau an, ohne den Eindruck zu erwecken an  ihr interessiert zu sein. Verstehen Sie mich aber nicht falsch, sie sollen Interesse zeigen, aber nicht sexuelles, sondern Interesse an  ihr als Mensch, es  macht ihnen Spaß sich einfach zu unterhalten. […]

Man stellt eine Frage, meistens nach deren Meinung. Für Anfänger eignet sich die indirekte Methode besser, da man so leichter ins Gespräch kommt und so auch Ängste abbauen kann.

[…]

Die direkte Methode ist eigentlich nichts anderes als das Gegenteil. Sie zeigen von Anfang an Interesse und sagen warum Sie diese Frau ansprechen. Keine Hintertür, kein „Vorwand“ warum Sie sie ansprechen.

Beispiel: „Entschuldigung, dass ich dich jetzt so stoppe, aber als ich dich gerade gesehen habe dacht mir nur, wow, die ist echt süß, die muss ich ansprechen. Ich würde es den ganzen Tag sonst bereuen.“ […]

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass Sie schnell an der Reaktion erkennen können ob Sie Erfolg haben oder einen Korb kassieren und nicht noch lange umsonst mit ihr quatschen. Vor allem auf der Straße wo die meisten Frauen unter Zeitdruck stehen, irgendetwas zu tun etc. hat diese Methode ihre größten Stärke.

Es hängt sicherlich vom eigenen Typ und auch vom Typ der Frau ab, welche Methode besser geeignet ist. Es gibt Frauen, die so häufig angesprochen werden, dass sie direkte Anmachen nicht mehr hören können und froh sind, wenn ein Mann sich scheinbar nur mal „neutral“ an ihr interessiert ist.

Auch für Frauen sind beide Methoden anwendbar. Allerdings ist die direkte Methode bei Frauen eher untypisch – wenn sie auch keinesfalls schlecht aufgenommen werden muss. Ich wurde z.B. mal sehr direkt von einer Frau angerufen, die mir sehr direkt sagte, dass sie mich kennen lernen möchte. Ich fand das ziemlich cool von ihr und habe sie getroffen.

Ich hoffe, dass Euch dieser Beitrag ein wenig bei diesem schwierigen Thema Orientierung geben konnte. Wenn man das Ansprechen und Flirten richtig lernen möchte, empfehlen sich auch Seminare. Nina Deißler gibt z.B. regelmäßig Flirt-Seminare.

Hier der Link zum Blog von Anil Zegin.

Verwandte Artikel
Blickkontakt – der Anfang eines Flirts…
Heisses flirten und coole Locations – gefunden auf dem flirt-fever-blog
Schüchtern? Ich nicht mehr! – gefunden auf flirt-fever-blog
Flirtsignale kommen nicht an – gefunden bei liebepur
Singles im Internet – gefunden auf flirtdepartment