Wichtige Tipps für erfolgreiches Flirten

Wie kann man richtig flirten? Kann man Flirten lernen? Auf was kommt es beim Flirten an?

Diese Fragen interessieren viele, die auf Partnersuche sind, oder einfach nur lockerer ins Gespräch mit interessanten Menschen kommen möchten. Man beobachtet andere Menschen, denen es scheinbar schwerelos gelingt, jede Frau / jeden Mann anzusprechen. Wie gelingt es, den ersten (schwierigsten) Schritt zu machen?

Leider gibt es kein Patentrezept hierfür, aber eine wichtige Voraussetzung ist meistens erforderlich: Blickkontakt! Über Blicke kann man schnell abwägen, ob die „Zielperson“ eine positive Einstellung zu einem Gespräch und allgemeines Interesse hat.

Hierzu gibt der be2-Blog folgende Anregungen für Männer:

Dabei ist es jedoch wichtig nicht zu starren oder der Herzdame das Gefühl zu geben, Sie würden sie mit ihrem Blick “ausziehen” wollen.

Davon fühlen sich Frauen bedrängt und ergreifen die Flucht.

Interesse weckt man bei einer Frau, wenn man ihrem Blick kurz standhält, lächelt und dann wieder wegblickt. Nun kommt es auf das richtige Timing an. Schauen Sie nicht zu oft zu ihr, sondern nur ab und zu und versuchen Sie es wie “Zufall” aussehen zu lassen.

Bemerkten Sie, dass auch Ihre Herzdame nun des Öfteren zu Ihnen herüberschaut, wissen Sie, dass Sie ihr Interesse geweckt haben und dem Ansprechen steht nichts mehr im Weg.

Hier sollte auf keinen Fall irgendein plumper Anmachspruch heruntergeleiert werden. Das wirkt aufgesetzt und überheblich und wird bei Ihrer Traumfrau eher Abneigung hervorrufen.

Ist das erste Gespräch im Gang, so ist die erste Hürde geschafft und man kann beginnen sich nach und nach kennenzulernen.

Weiterhin wird dort erwähnt, dass der Mann einer Frau Komplimente machen sollte. Meine persönliche Meinung ist, dass man(n) damit zunächst zurückhaltend sein sollte! Will man gleich mit der Tür ins Haus fallen „Du hast die schönsten Augen der Welt“, wird erstens leicht eine aggressive Absicht erkennbar, und zweitens verschießt man gleich Pulver, das zu einem späteren Zeitpunkt vielleicht bessere Wirkung zeigen könnte. Weitere Flirttipps für Männer gibt es z.B. in Die Welt, auf den Männerseiten oder mit diesen 41 Tipps.

Für Frauen

Für sie gilt dasselbe wie für Männer: Blickkontakt ist der Türöffner für einen Flirt. Im be2-Blog gibt es weitere Empfehlungen:

Und wieder sollte beachtet werden, dass man seinen Traummann nicht ununterbrochen anstarrt, sondern ab und zu einen Blick und vor allem ein Lächeln hinüber schickt.

Damit zeigen Sie ihm, dass er sich ruhig trauen darf, Sie anzusprechen.

Trotz der immer größer werdenden Emanzipation der Frauen sollten Sie warten, bis Ihr Traummann auf Sie zukommt.

Das hat nichts damit zu tun, dass Frauen den Männern untergeordnet sind, sondern einfach damit, dass Männer gerne Jagen und diesen Gefallen sollte man ihnen lassen. Sie können jedoch auch dazu beitragen, dass er diesen Schritt wagt, indem Sie offen zeigen, dass Sie Interesse haben.

Auch für Frauen lassen sich weitere Flirttipps finden, z.B. bei Focus, rp-online oder 21 Tipps vom Flirtfachmann.

Die Ansprache selbt – das gilt für Männer wie Frauen – muss nicht mit dem 1000% perfekten, auswendig gelernten Spruch erfolgen! Ganz natürliche Ansprachen, die sich aus einer Situation ergeben, sind immer am besten. Wenn es die Situation zulässt, kann man zunächst die räumliche Nähe reduzieren (z.B. an einem Ort, wo viel Bewegung ist wie Bars, Clubs, Kaufhaus,…) und dann bei passendem Aufeinandertreffen das Gespräch starten. Sympathisch ist es z.B. auch, sich einfach vorzustellen: „Hallo, ich bin Nadine“. Schon ist der schwerste Schritt geschafft!

Sollte es trotz intensiven Blickkontakts nicht gelingen, die Situation für eine Ansprache herzustellen (sei es, weil die Situation zu schnell verpasst ist, das Herz doch noch in die Hose gerutscht ist, oder dass man sich in der Situation des Blickkontakts gar nicht so schnell darüber klar werden konnte, dass hier gerade Traumfrau bzw. Traumprinz vorbeigelaufen ist), muss man noch nicht verzweifeln! Auf unserer Webseite zum Wiederfinden eines verpassten Flirts – brizzl – gibt es eine zweite Chance – und das auch ohne dem Druck, perferkt cool und routiniert bei der direkten Ansprache zu wirken!

Und natürlich wollen wir Euch auch nicht den hier zitierten Blog-Beitrag von be2 vorenthalten!

Viel Erfolg und Spaß beim „Blickkontakten“, Ansprechen und Flirten!

Flirt Tipps bei der Partnersuche von Senioren – Gastbeitrag

– Gastautor –

Viele Menschen haben Probleme bei der Partnersuche. Diese Probleme fangen schon bei jungen Menschen an, ziehen sich aber immer weiter in die älteren Generationen. Nach statischen Auswertungen befinden sich 27 % der Männer und Frauen über 50 ohne festen Partner. Das zeigt deutlich, wie schwer es auch im Alter ist einen geeigneten Partner fürs Leben zu finden.

Auch für Senioren scheint es daher unbedingt wichtig, den Umgang mit den neueren Medien, wie dem Internet, zu erlernen. Natürlich ist es auch möglich mit altbekannten Flirttipps auf die Straße zu gehen und mögliche Partner anzusprechen. Das wird aber schwierig, da das Selbstbewusstsein gerade in diesem Alter sehr nachlässt. Laut einer Umfrage von ElitePartner übernimmt nun vermehrt das weibliche Geschlecht die Offensive:

Jeder vierte Mann über 55 Jahren behauptet von sich, oft von Frauen angesprochen zu werden. Kein Wunder, denn die Mehrheit der Frauen in diesem Alter hat keine Probleme mehr damit, auf Männer zuzugehen. Das müssen sie auch, denn: Nur 29 Prozent von ihnen werden selbst angesprochen. Psychologin Fischbach bestätigt, dass Frauen in diesem Alter offensiver sind: „Singlemänner in dieser Altersgruppe sind rar. Sie haben einfach eine größere Auswahl an potenziellen Partnerinnen. Schließlich kommen für sie auch jüngere Frauen in Frage.“ Deshalb sollte frau ruhig die Initiative ergreifen, wenn ein Mann ihr gefällt. Tipp der Psychologin: „Springen Sie über Ihren Schatten, mann wird es Ihnen danken!“

Daher ist der beste Flirttipp, den man einem Senioren geben kann, den Umgang mit dem Internet zu erlernen. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie viele Nutzer eine Plattform für Partnersuche im oberen Alter hat. ElitePartner z.B. gibt an über 60.000 Nutzer mit über 50 Jahren zu haben. Das stellt eine üppige Auswahl für Suchende dar. Im Internet ist das Flirten dazu noch sehr einfach. Man steht vor keinem wirklichen Menschen und kommuniziert nur über den Computer. Und vor allem ist eines wichtig: Man darf keine Angst haben!

Partnersuche vereinfacht

Das Internet gibt auch älteren Menschen die Möglichkeit leichter einen Partner zu finden.

So ist natürlich auch unsere Internetseite www.brizzl.de für Senioren ein geeignetes Medium, den Blickkontakt oder dem Lächeln in einem Café eine zweite Chance zu geben! (Zugegeben ist der uns bekannte Anteil von Suchanzeigen der „älteren Generation“ recht gering).

Aber auch verschiedene Partnersuchmaschinen für die Partnersuche 50plus bietet das Internet. Viele solcher Partnerbörsen spezialisieren sich sogar auf diesen Kundenalter und legen dementsprechend mehr Wert auf andere Eigenschaften wie Tierliebe und spaziergängerfreundlich. Die Partnersuche Senioren nimmt also Gestalt an.

Offline-Flirt und Online-Dating

In diesem Artikel möchten wir das Thema Partnersuche im Internet beleuchten.

Online Partnerbörsen

Die weit verbreitetste Form der Internet-Nutzung für Partnersuche stellen die unterschiedlichsten Partnerbörsen dar. Zwischen seriösen Anbietern (wie z.B. PARSHIP, neu.de oder ElitePartner) gibt es eine Vielzahl von Flirt-Communities (z.B. badoo) oder auch Casual-Dating-Seiten (wie z.B. C-Date).

Während die seriösen Partnerbörsen sich durch umfangreiche Profileingaben auszeichnen, die dann in den „Matching-Algorithmen“ potentielle Partner mit ähnlichen Interessen anbieten sollen, geht es bei Flirt-Communities zunächst um ungezwungenes Chatten und Beschnuppern, bevor man hieraus potentielle Partner auswählt.

Alle die Partnerbörsen haben gemein, dass man die Chancen für Kontaktaufnahme deutlich erhöhen kann, wenn man ein (attraktives!) Profilbild mitbringt.

Der Erfolg von solchen Singlebörsen hängt insbesondere davon ab, was man erwartet: den passenden Partner fürs Leben ist um einiges schwieriger als einen Seitensprung-Partner oder einige lustige Flirt-Chats zu finden.

Es gibt nur wenige Statistiken zu den Erfolgswahrscheinlichkeiten. Was jedoch offensichtlich bleibt, ist die Tatsache, dass seit Aufkommen der ersten Partnerbörsen die Zahl der Singles in Deutschland nicht sonderlich geschrumpft sondern eher noch weiter gewachsen ist.

Online-Partnerbörsen sind insofern Problem behaftet, da man eine Person nur unzureichend online kennenlernen kann. Oftmals gelingt es nur per Zufall, die Aufmerksamkeit eines anderen potentiellen Partners zu erlangen. Zudem sollen viele Fake-Profile die Partnerbörse attraktiver erscheinen lassen als die dort registrierten User oftmals sind. Auch stellen sich die Mitglieder durch Falschangaben oder veraltete Fotos besser dar als in der Realität. Das „Durchforsten“ der Profile in Verbindung mit dem Ausloten von gemeinsamen Perspektiven ist darüber hinaus sehr zeitintensiv. Beim ersten Date erfolgt dann meist die Ernüchterung.

Die Anzahl der Online-Partnerbörsen ist extrem hoch und es gibt nahezu keine Nische, zu der man keinen Anbieter findet. Mehr oder minder innovative Konzepte versuchen, den heiß umkämpften Markt ein wenig aufzumischen.

Gute Übersichten zu allen Formen der Partnersuchportale finden sich z.B. bei Singlebörsen-Vergleich.

Offline-Flirts online finden

Neben online-Partnerbörsen kann man – wie es früher jeder gemacht hat – natürlich auch Menschen und somit potentielle Partner im alltäglichen Leben treffen. Ob am Arbeitsplatz (angeblich übrigens der Heiratsmarkt Nr. 1 für die berufstätige Generation), in einem Club, einem Café, im Urlaub – überall kommt man mit Menschen zusammen, kann sich austauschen und Gemeinsamkeiten und Sympathien entdecken.

Im Gegensatz zu online-Portalen sieht man in der Realität den echten Menschen mit seinen attraktiven – aber auch weniger attraktiven – Seiten, mit einer Gestik, einer Mimik und ggf. einer Stimme. Angeblich seien Menschen in der Lage, in Bruchteilen einer Sekunde eines Blickkontakts zu bewerten, ob die andere Person sympathisch und attraktiv ist.

Aus vielen dieser Treffen können sich jedoch keine Kontakte entwickeln, weil der Moment des Zusammentreffens zu kurz ist, um ein Gespräch aufkommen zu lassen und Kontaktdaten auszutauschen. Auch behaupten über 50% der Männer und Frauen, dass sie zu schüchtern seien, um das „Objekt der Begierde“ überhaupt anzusprechen.

Flirt-Karten

Um den „Schüchternen“ die Kontaktaufnahme zu erleichtern, gibt es im Internet einige Anbieter von „Flirt-Karten“ (z.B. yoomeo oder gerade im Aufbau befindlich excuseme-cards). Anstelle eines flotten Flirtspruchs würde es ausreichen, eine Karte zu übergeben, auf der sich die Internet-Adresse zum Profil desjenigen, der die Karte übergeben hat, befindet.

Auf dem Blog von Liebepur wurde kürzlich diese Art des Datings unter die Lupe genommen (Der alte Trick mit den Visitenkarten, und auch schon früher begutachtet: Visiten-Karten-Dating). Ich stimme den Einschätzungen des Autors voll zu und glaube nicht an den Erfolg dieser Karten.

Wiederfinden-Portale

Für all diejenigen, die ihren „Traumpartner“ im echten Leben getroffen haben, aber weder Flirt-Karten noch eine aktive Mobile-Dating App (wie z.B. aka-aki) bei sich trugen, sieht es erstmal schlecht aus?

Es bleibt die Chance, auf einem Wiederfinden-Portal die- oder denjenigen zu suchen und mit etwas Glück auch zu finden. Zugegeben sind die Chancen nicht sonderlich hoch. Das liegt z.B. daran, dass es in Deutschland alleine geschätzte 1.000 Seiten gibt, auf der man in irgendeiner Form eine Suchanzeige für ein solche Begegnung aufgeben kann (s. hierzu auch eine Übersicht dieser Portale). Auf unserer Seite zum Wiederfinden sind die Chancen allein deswegen höher, weil die User sich gegenseitig bei der Suche unterstützen können. „Jeder kennt jeden um 7 Ecken“: diese Behauptung ist weitreichend bekannt. Aber wer mal mit einem neuen Bekannten nach gemeinsamen Freunden sucht, wird feststellen, dass es meistens nur sehr viel weniger „Ecken“ bedarf, bis man eine Kontaktkette zwischen sich und der neuen Bekanntschaft finden kann (interessant ist z.B. diese Darstellung auf dem Business-Netzwerk xing).

So sieht man, dass alle Formen der Partnersuche im Internet Vor- und Nachteile haben. Weiterhin ist deutlich, dass es immer auch etwas Glück verlangt, wenn man jemanden „fürs Leben“ kennenlernen möchte.

Wir wünschen allen suchenden Lesern viel Glück und Erfolg bei der Suche!

Verpasste Liebe – gesucht und gefunden – das Buch von Sophie Blackall

Du bist auf der Suche nach einer verpassten Liebe? Dann schnell zu unserer Internetseite www.brizzl.de!

Für die Leser unseres Blogs ist Sophie Blackall keine Unbekannte: regelmäßig zeigen wir ihre Zeichnungen zu „verpassten Treffen“ (im Englischen „missed connections“). Als Vorlage bedient sie sich von Suchanzeigen solcher Treffen, wie sie tagtäglich auf brizzl.de zum Wiederfinden von Leuten aufgegeben werden.

Anfang diesen Jahres kündigte Sophie an, dass sie viele ihrer Werke in einem Buch sammeln wollte: „Missed Connections, Love Lost & Found!“.

Leute wiederfinden

Am 6. Oktober ist es soweit: sie lädt alle Interessierten zur Eröffnungsparty ein! Auch wenn die wenigsten der deutschen brizzl-Freunde an diesem Tag in New York City sein können, möchten wir Euch dennoch dieses schöne Ereignis nicht vorenthalten!

Mehr Infos könnt Ihr unter Sophies Blog-Post erfahren.

Verwandte Artikel
Smalltalk über das Wetter – eine verpasste Liebe und die Zeichnung von Sophie Blackall
Liebe – gesucht und gefunden! Das Buch von Sophie Blackall
Eine ungewöhnliche Begegnung – Verpasste Gelegenheit und die Zeichnung von Sophie Blackall
Der kreative Heiratsantrag – vielleicht der beste?
Frau auf der Fähre – ein verpasster Moment und die Zeichnung von Sophie Blackall

Blickkontakt – der Anfang eines Flirts…

Auf dem Blog von Anil Zegin  „Verführungs-Tipps“ schreibt er von der „Macht des Blickkontakts„. In der Tat: mit einem Blickkontakt fängt jede Kontaktaufnahme an. Wenn dieser nicht zustande kommt, ist eine Ansprache ziemlich aussichtslos…!

Mit dem Blickkontakt kommuniziert man unterbewusst sehr viel.

Der Autor schreibt weiterhin, dass man mit einem Augenkontakt

  • Vertrauen schaffen
  • Dominanz ausstrahlen
  • Die Frau regelrecht in seinen „Bann“ ziehen.

kann.

Mit einem Blickkontakt und einem Lächeln fängt der Kontakt an

Augenkontakt und ein Lächeln

Die Intensität und die Länge des Blickkontakts sagt seiner Meinung sehr viel über das Selbstbewusstsein eines Mannes aus.

Früher in der Steinzeit (oder im Tierreich noch), hieß ein Blickkontakt entweder: „Ich will dich angreifen“ oder „Ich will Sex mit dir“. Etwas übertrieben ausgedrückt ist es heute aber immer noch ähnlich.

Auch wenn zu Bedenken gegeben wird, dass der Blickkontakt nicht in ein „Anstarren“ ausarten darf, bin ich der Meinung, dass man die Länge des Blickkontakts nicht zu sehr strapazieren sollte. Es ist meiner Meinung nach viel mehr ein Spiel, wie oft und mit welcher Dauer der Blickkontakt zustande kommt. Wo ich wieder seiner Meinung bin:

Es ist ein deutliches Signal einer Frau sie anzusprechen, wenn sie Sie 2-3 mal versucht Blickkontakt aufzubauen. Etwas, was uns interessiert, gucken wir an, was uns nicht interessiert „übersehen“ wir.

Für zwei Alltagssituationen wird in dem Blog-Artikel noch ein typisches Verlaufsmuster gegeben.

In einem Club oder an einer Bar: Anstelle die Blicke über alle anwesenden Frauen zu verteilen und zu einem „Wendehals“ zu werden, empfiehlt er:

Checken Sie nicht ständig den Club nach den Frauen ab, sondern verteilen Sie ihre Blicke gezielt.Falls Sie den Blickkontakt mit einer Frau aufbauen, dann halten Sie in solange bis sie ihn unterbricht. Wenn sie ein zweites mal zu ihnen guckt wird sie einen Grund haben… beim dritten mal ist es dann wohl klar was sie machen müssen…

Eine Frau wird selten auf sie zukommen und sie ansprechen… Sie müssen den Schritt machen, egal was für deutliche Signale sie Ihnen sendet.

Auf der Straße, in der Stadt sind die zufälligen Treffen mit einem anderen Menschen kürzer! Deshalb gilt hier:

Wenn Sie auf der Straße unterwegs sind kriegt man natürlich selten die Gelegenheit das sich die Blicke mehrmals kreuzen. Denn egal wo sie sind: Ein Blick der länger als 3 Sekunden hält, ist wie ein dritter im Club, also ein deutliches Interesse.

Den Blickkontakt kann man übrigens trainieren! Und egal in welchem Beziehungsstatus man ist, ob man eine Freundin sucht oder glücklicher Single ist: diese Übungen helfen nicht nur zum Aufbau eines Kontakts! Sie sind auch ein hervorragendes Training zur Stärkung des Selbstbewusstseins!

Jeden Menschen, der an ihnen vorbei läuft, in die Augen zu gucken. Haben Sie den Blickkontakt aufgebaut müssen Sie folgendes beachten:

  • Brechen Sie den Blickkontakt nicht als erster ab.
  • die Frau bestimmt was Sie machen, erst wenn sie lächelt, dann lächeln sie zurück. Erst wenn Sie ihre Körpersprache ändert, dann ändern Sie ihre.

Zum Abschluss seines Artikels gibt der Autor noch ein paar nützliche Hinweise, von denen ich nur einige herausgreifen möchte:

  • Schauen Sie interessiert, starren sie nicht.
  • Sich auf ein Auge zu konzentrieren hilft auch für den Anfang, so blicken sie nicht nervös hin und her.
  • Nach einem erfolgreichen Blickkontakt, reicht auch ein einfaches „Hi“. Anmerkung von mir: Auf diese Tatsache habe ich auch schon im mehreren Artikeln hingewiesen: die Ansprache selbst macht nur einen kleinen Prozentsatz des Erfolgs für die Kontaktaufnahme aus! Sie sollte nicht überbewertet werden und schon gar kein Hindernis für den Kontakt sein!
  • Machen Sie es aber nicht zu einem Kriterium, dass Sie erst Blickkontakt aufbauen müssen um sie anzusprechen. Und wieder eine Anmerkung von mir: Diese Aussage ist nur dann richtig, wenn sich keine Gelegenheit für einen hervorgehenden Blickkontakt ergeben hat! Wenn die Frau (oder auch der Mann) keinen Blickkontakt wünscht, will sie/er keinesfalls angesprochen werden. Die Erfolgsaussichten wären sehr klein!

Ein kleiner/großer Trost für all diejenigen, die einen spannenden Blickkontakt, aber dennoch die Chance für eine Kontaktaufnahme verpasst haben: Auf unserer Webseite brizzl.de habt Ihr eine zweite Chance, Euren Flirt/Blickkontakt doch noch zu finden!

Hier der Link zu dem gut gelungenen Blog-Artikelvon Anil Zegin!

Verwandte Artikel
Jemanden im Kino gesehen – wie finden?
Begegnung und Treffen im Supermarkt – wie finden
Blickkontakt im Wartezimmer beim Arzt
Ansprechen im Schwimmbad oder in der Sauna
Irgendwo in dieser Stadt…

Irgendwo in dieser Stadt…

… gibt es sie/ihn – vielleicht sogar ganz in Deiner Nähe

Und falls Du ihr bzw. ihm schon begegnet bist und sie / in gerne wiederfinden möchtest, gleich der Link zu unserer Homepage von brizzl.

Mit dieser Werbebotschaft

Irgendwo in dieser Stadt gibt es sie/ihn – vielleicht sogar ganz in Deiner Nähe

zeigt die Partnerbörse Parship fünf Videos von Menschen, die zunächst verloren im Getummel wandeln. Dann fixieren alle diese Menschen ihren Blick am Betrachter, und ihre Stimmung wird sichtbar aufgehellt. Sie haben die eine / den einen gefunden! Sie bzw. er war „ganz in ihrer Nähe„.

Die Werbebotschaft wird vervollständigt mit dem Satz „Finde sie/ihn jetzt – sicher und diskret. Parship.“

Sehr schöne Videos, die zum Träumen anregen und den Wunsch erwachsen lassen, dasselbe Glück und dasselbe Gefühl empfinden zu können!

Was mich allerdings dabei wundert, ist, dass sich diese Menschen wohl alle auf der Straße und nicht auf der Partnerbörse im Internet finden? Es wirkt eher danach, dass diese Menschen, „irgendwo in dieser Stadt“, „ganz in Nähe des anderen“ ihre Traumpartnerin / ihren Traumpartner gefunden hätten?

Ehrlich gesagt, haben wir vom brizzl-Team (brizzl – hier findet Ihr Euch wieder) auch neulich über mögliche Werbevideos gesprochen. Unser favorisiertes Motiv sah ziemlich ähnlich aus…

Hier die fünf kurzen Videos von Parship:

Verwandte Artikel
Heisses flirten und coole Locations – gefunden auf dem flirt-fever-blog
Blickkontakt auf dem Weihnachtsmarkt – Unbekannte wieder finden
Flirten bei Halloween – wen findet man später wieder?
Schüchtern? Ich nicht mehr! – gefunden auf flirt-fever-blog
Flirtsignale kommen nicht an – gefunden bei liebepur

Flirttipps – So sollte es klappen – Nina Deißlers Interview auf ZDF

Habt Ihr verpasst, eine hübsche Frau oder einen tollen Mann anzusprechen, obwohl Ihr vielleicht mehrfach Blickkontakt oder ein Lächeln hattet? Dann waren dies schon deutliche Signale, wie Frau Deißler verrät. Um den verpassten Flirt wiederfinden zu können, empfehlen wir Euch unsere Webseite zum Flirt und Leute suchen.

Tipps, wie man einen Flirt erkennt und worauf es wirklich ankommt verrät sie im Interview mit dem ZDF, das auf der Mediakthek zu finden ist:

Flirttipps – So sollte es klappen – ZDFneo – ZDFmediathek – ZDF Mediathek.

Sie sagt, dass ein Mann eher eine Frau ansprechen würde, die

nett und offen wirkt und einen anlächet […] und damit dem Mann ein Signal sendet […] als, dass er eine Frau anspricht, die zwar sehr hübsch ist, aber immer ernst schaut…

Außerdem beschreibt sie, dass eine Frau einen Mann nicht angucken würde, wenn er ihr nicht gefallen würde, und dass ein Weggucken nur ein Signal wäre, dass sie vorher hingeschaut hätte.

Für Männer hat sie die Empfehlung,

ein gepflegtes Äußeres aufzuweisen, aber insbesondere „das gewisse Etwas“ mitzubringen (Anm.: das sich z.B. in der Ausstrahlung oder dem Verhalten zeigt).

Abschließend gibt sie Frauen drei Tipps für das erfolgreiche Fliten:

1. „höre auf, an Dir rumzumäkeln!“ – keine Frau ist perfekt, und das erwartet auch kein Mann,

2. „gehe in Kontakt und traue Dich, zu lächeln“ und

3. „Lerne ‚Nein‘ zu sagen und Körbe zu verteilen“  nur dann kann man bedenkenlos einen Flirt wagen ohne es nachher vielleicht bereuen zu müssen.

Frau Deißler bietet auch Kurse zum Flirten-Lernen an. Mehr Infos findet Ihr auf Ihrem Blog kontaktvoll.

Viel Erfolg beim Flirten und – wenn es doch nicht geklappt hat – viel Glück bei der Suche, dem Wiederfinden und Flirten auf brizzl!

Verwandte Artikel
Singles im Internet – gefunden auf flirtdepartment
Flirt im Flugzeug – gefunden bei ElitePartner
Leute ansprechen, flirten oder doch zu schüchtern und nicht angesprochen?
Flirt auf einer Party, in einer Disko oder in einem Club – ansprechen und wiederfinden
Unbekannte Personen ansprechen: Anmachsprüche, Baggersprüche – gefunden auf Flirtdepartment

Singles im Internet – gefunden auf flirtdepartment

Wenn Du auf der Suche nach einem Flirt bist, den Du „offline“, „im richtigen Leben“ hattest und gerne wiederfinden möchtest, empfehlen wir Dir den Link zu unserer Webseite zum Flirt-Wiederfinden!

Diesen Artikel habe ich auf flirtdepartment gefunden, der sich mit heutigen Sinlges und den Möglichkeiten der Partnersuche im Internet beschäftigt. Der Artikel beschreibt insbesondere, welche Möglichkeiten der Partnersuche sich heute im Internet und in den „neuen Zeiten“ ergeben.

Der erste Schritt bei der Partnersuche ist der Flirt. Aber: eventuell ist man aus der Übung oder besitzt nicht genügend Selbstbewußtsein. Vielleicht ist Single zu schüchtern und erkennt Flirtbereitschaft beim Gegenüber nicht oder kann nicht entsprechend reagieren.
Was früher die Stammdiscothek oder die Kneipe um die Ecke war, um gleich gesinnte Singles kennenzulernen, ist heute das Internet.

Die Vorteile des Internets als Partnerbörse werden insbesondere darin gesehen, dass

…im Schutz der Anonymität des Internets sind zunächst mal alle gleich, so dass jeder Single – unabhängig von äußerer Erscheinung, beruflichem Status oder finanziellem Hintergrund – die Chance hat, einen passenden Partner zu finden.
Auch für besonders schüchterne Singles, die sich vermutlich niemals trauen würden, jemanden persönlich Auge in Auge anzusprechen, ist die Nutzung der Internet-Kennlernbörsen eine Möglichkeit, unverbindlich neue Kontakte zu knüpfen oder sich mit “Leidensgenossen” auszutauschen. Oftmals fällt das Schreiben ja leichter als das Reden.

Zwischen diesen beiden Punkten sehen wir vom brizzl-Team den Brückenschlag: Man geht gerne in seine Stammdisko oder die Kneipe, hofft auch, dort attraktive Menschen zu sehen und vielleicht kennenlernen zu können. Und dennoch ist man zu schüchtern, sie auch dort anzusprechen. Knapp 50% aller Singles haben Schwierigkeiten mit dem Ansprechen von anderen Personen – auch wenn ihnen diese durchaus sympathisch sind! Und genau diesen Personen möchten wir helfen, einerseits jemanden in der Realität zu finden und beobachten zu können und andererseits „aus der Sicherheit der Annonymität heraus“, diese Person ansprechen und kennenlernen zu können. Wie Ihr wisst, könnt Ihr auf brizzl nach Eurem Flirt suchen und online treffen.
Das Prinzip von brizzl deckt sich auch mi der nächsten Aussage des Berichts zum Flirten:

Nicht jeder Single möchte gleich ganz offen verkünden: ich bin frei, ich bin zu haben. Zunächst möchte man den potentiellen Partner aus der Distanz erforschen. Kommt man dann zu der Ansicht, daß es nicht paßt, kann der Kontakt jederzeit abgebrochen werden – ohne Folgen. Dazu ist das Internet genau die richtige Wahl.

Auch hierüber haben wir uns Gedanken gemacht und glauben, dass dies die Schranken des „mobile-datings“ sein werden. Diesem noch jungen Bereich wird zwar ein großes Potential zugesprochen, aber will man tatsächlich überall preisgeben „Hey, schaut her, ich bin single, oder aber auf jeden Fall für einen Flirt zu haben!“?? brizzl erlaubt es, nicht als Suchender, als Single in Erscheinung zu treten – oder zumindest in einem Maße, das anderen nicht erlaubt, die Person hinter einer Suchanzeige auf brizzl zu identifizieren. Wenn man gar nichts von sich preisgeben möchte, kann man ja sogar seine Suchanzeige so kurz halten, dass außer Ort und Zeitpunkt überhaupt kein Bezugspunkt zu einer Person besteht. Also ist eigentlich die komplette Anonymität gewahrt und dennoch kann man sich sehr konkret mit der Frau oder dem Mann finden, den man in der Kneipe, in der Disco, im Café, im Supermarkt, auf der Straße,… getroffen aber nicht angesprochen hat!

Hier geht’s zum Artikel auf flirtdepartment.

Verwandte Artikel
Flirt im Flugzeug – gefunden bei ElitePartner
Leute ansprechen, flirten oder doch zu schüchtern und nicht angesprochen?
Flirt auf einer Party, in einer Disko oder in einem Club – ansprechen und wiederfinden
Unbekannte Personen ansprechen: Anmachsprüche, Baggersprüche – gefunden auf Flirtdepartment
Blickkontakt oder Lächeln aus dem PkW – der Auto-Flirt! (und diesen wiederfinden)

Flirt im Flugzeug – gefunden bei ElitePartner

Wollt Ihr direkt nach Eurem Flirt im Flugzeug suchen? Dann empfehlen wir Euch gleich den Sprung auf www.brizzl.de, wo Ihr alle Eure verpassten Flirts suchen und hoffentlich wiederfinden könnt!

Flirten im Flugzeug

Auf dem Blog von ElitePartner – wo in einer Serie einige Flirtlocations getetstet werden – wird in diesem Beitrag über den Flirt im Flugzeug berichtet.

Flirten im Flugzeug

Flirt im Flugzeug: Bildquelle: Elitepartner

Tatsächlich ist in der Urlaubszeit die Chance hoch, dass man jemanden im Flugzeug sieht, trifft oder kennenlernt und sich daraus ein Flirt entwickeln kann. Wir haben das auch mit einer stark gestiegenen Anzahl solcher Suchanzeigen auf brizzl gespürt. Aber warum ist das Flugzeug gut zum Flirten?

Insbesondere hat es zwei Gründe: wir sind gut gelaunt, weil wir in den Urlaub verreisen, oder wir sind es, weil wir gut erholt aus dem Urlaub zurückreisen. Zum zweiten ist so eine Flugreise langweilig, man hat mehr Zeit sich umzusehen und die Gedanken schweifen zu lassen und entdeckt eher interessante Leute, da man ja auch ab Wartehalle bis zum Gepäckband viele Möglichkeiten eines Zusammenkommens sind.

Zu den Urlaubsreisenden gesellen sich dann auch viele Geschäftsreisende, welche zumeist auch alleine oder unter Kollegen unterwegs sind und sich auch nach einer netten Abwechslung vom Berufsalltag sehnen. Zumindest während ihrer Dienstreise sind sie ohne Partner unterwegs und sind einem Gespräch gegenüber vielleicht offen. Viele Vielreisende sind auch gleichzeitig so stark beschäftigt, dass sie ohnehin keine Partnerschaft pflegen können.

Flirt Tipps für Flughafen und Flugzeug

ElitePartner macht den Test. Hier einige Zitate aus dem Erlebnis:

Zunächst gilt: Flughafen und Flugplatz bieten zahllose Flirtmöglichkeiten. Wieso? Wissen Sie z.B. auf Anhieb, wie der Check-In Automat funktioniert? Der Mann vor mir, ja genau, der mit der glatten Haut, der schönen Uhr und dem dunklen Anzug. Der, der gerade versucht, auf meinen Flug nach Hong Kong einzuchecken, weiß es scheinbar nicht – oder zumindest ist er langsam. Mein Auftritt: „Checken Sie sich doch einfach mit Ihrer Kreditkarte ein, wenn Sie den Buchungscode nicht haben“ und nach einem gekonnt geschielten Blick auf die Karte, die er jetzt hervorzieht: „Valentin, das ist aber ein schöner Name“. Und weil ich ihm danach noch über die Schulter gespäht habe, sitze ich – rein zufällig natürlich – auf dem Zubringerflug nach London schon mal neben ihm…

Tipps für den Smalltalk

Wer keine Probleme mit klassischen Geschlechterrollen hat, dem bieten schweres Gepäck und hohe Handgepäckfächer beste Grundlagen für erste Hilfe und daraus resultierenden Small Talk.

Auch so bieten sich auf so engem Raum die besten Möglichkeiten. „Kennst Du Hong Kong?“ frage ich Valentin. So lässt sich schnell ein ergiebiges Gespräch über das Reisen, den Beruf oder die Welt im Allgemeinen provozieren. Dann kommt es zu einer Ausnahmesituation, die für vielfliegenden Flirtkünstler (mit einem starken Magen) verheißungsvoll ist: Eine Landung bei Windstärke acht oder mehr. In diesem Fall ergeben sich ganz hervorragende Möglichkeiten, dem Sitznachbarn Trost und Beistand zu spenden oder mit kreidebleichem Gesicht vor Schreck seine Hand zu ergreifen. Nichts verbindet so sehr wie gemeinsam erlebte Extremsituationen! […]

Und was ist am besten an der Flirtlocation Flughafen und Flugzeug? Selbst wenn sie einen Partner haben, haben die meisten Geschäftsreisenden den nicht dabei. Die relative Single-Quote ist also enorm hoch.

Flirt aus dem Flugzeug verloren? Wie wiederfinden?

Was aber wenn man keinen Sitzplatz neben der hübschen Frau oder dem attraktiven Mann ergattern, oder auch am Gepäckband diejenige / denjenigen nicht ansprechen konnte? Wollt Ihr den Flirt vielleicht doch noch nicht aufgeben und hofft auf ein Wiedersehen? In diesem Falle können wir Euch natürlich den Blick auf brizzl empfehlen! Vielleicht werdet Ihr schon gesucht? Oder Ihr könnt selbst eine Suchanzeige aufgeben. Wenn sie der Flirt / Blickkontakt während des Fluges ergeben hat, empfehlen wir, am Abflug- und Ankunftflughafen eine Suchanzeige aufzugeben! Vielleicht sucht Eurer Blickpartner doch am falschen Platz?

Hier eine Auswahl von Suchanzeigen, die auf brizzl aufgegeben wurden. Vielleicht wirst Du schon gesucht? Ansonsten kannst Du auch eine Suchanzeige aufgeben!

Frankfurt Flughafen, Flughafen Cancun, Salzburg Flughafen, Flughafen Zürich, Linz Flughafen, Hamburg Flughafen, Flughafen Stuttgart, Düsseldorf Flughafen, Flughafen München

Hier auch noch der Link zu dem Test auf dem Blog von ElitePartner:

Flirtlocations im Test, Teil 1: Flirten im Flugzeug.

Verwandte Artikel
Leute ansprechen, flirten oder doch zu schüchtern und nicht angesprochen?
Flirt auf einer Party, in einer Disko oder in einem Club – ansprechen und wiederfinden
Unbekannte Personen ansprechen: Anmachsprüche, Baggersprüche – gefunden auf Flirtdepartment
Blickkontakt oder Lächeln aus dem PkW – der Auto-Flirt! (und diesen wiederfinden)
Jemanden in der Bahn gesehen – wie wiederfinden

Über die Liebe zum Tier…

Alle Hundebesitzer kennen das: sonntags früh aufstehen und erstmal eine Runde im Park oder im Feld drehen, damit der Vierbeiner glücklich in den Tag starten kann. Abgesehen von der Freude des Tiers kann so ein Spaziergang aber auch für Frauchen oder Herrchen einen sehr angenehmen Nebeneffekt haben: man trifft Seinesgleichen und kommt leicht zusammen ins Gespräch. Nicht wenige Bekanntschaften sind schon geknüpft wurden…

Wenn sich doch keine Gelegenheit zum Ansprechen ergeben hat, wisst Ihr ja, wo Ihr Euren verpassten Flirt doch noch wiederfinden könnt: Leute finden – brizzl!

Wer die Liebe zum Tier auch mit der zum Menschen teilen und sich nicht auf den Zufall einer attraktiven Begegnung am Sonntagmorgen verlassen möchte, hat mit einer neuen Partnerbörse die Möglichkeit, gezielt einen Tiefreund-Partner zu finden:

Mit dem neuen Portal proPfoten.de sollen sich Partnersuchende mit Liebe zum Tier finden können!

Es gibt viele Faktoren, die es dem Suchenden erschweren, einen passenden Partner zu finden. Das fängt bei der häufig auftretenden Tierhaarallergie an und hört bei der Urlaubsplanung auf, wo von Partnerseite ein Urlaub für zwei anstatt für drei geplant wird. Viele Alleinstehende investieren viel Zeit darin, einen passenden Partner auf Online-Singlebörsen zu finden. Wenn einer der Suchenden ein liebgewonnenes und zur Familie gehörendes Tier sein Eigen nennt, kommt er zunächst nicht auf den Gedanken, dass gerade dieses ein nicht zu überwindendes Problem darstellen könnte. Vor diesem Hintergrund hat sich die Unternehmerin und Tierliebhaberin Birgit Garrelts dieses Problems angenommen und eine maßgeschneiderte Lösung erstellt, die sich an alleinstehende Tierhalter richtet, die auf der Suche nach dem richtigen Partner sind. […] Das Single-Portal bedient sich modernster Technik, und verfügt sogar über eine integrierte Videochatfunktion und ist somit für jeden Nutzer leicht und intuitiv
zu bedienen.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Partnersuche – sei es im Park und zum anschließenden Chat bei brizzl oder direkt über proPfoten!